Die Mutinitiative – Wer wir sind

Die meisten Menschen leiden mehr an ihrer Angst zu versagen, als dass sie tatsächlich scheitern. Das ist der Grund, weshalb Projekte nicht gestartet werden, Unternehmen nicht gegründet, Träume nicht weiterentwickelt, Ziele nicht zu Ende verfolgt werden.

Erfolg geht anders! Mutausbrüche ist eine Initiative, die zu mehr Mut anstiften will.

Es gibt in diesem Land zahlreiche mutige Projekte, mutige Unternehmen und mutige Menschen – Helden von heute. Mit dieser Initiative möchte ich genau diesen Menschen Sichtbarkeit geben, um den Fokus hin zu Entdeckerfreude und Gestaltungskraft zu lenken. Die „Mutausbrüche“ sollen infizieren, mutig und verantwortlich Gestaltungsaufgaben zu übernehmen: für das eigene Leben – die Karriere – für unsere Unternehmen – für unsere Gesellschaft.

Bist Du mit dabei, eine Mutkultur zu stärken und Erfolg neu zu definieren?

Hast Du Dich schon mal gefragt: Wie geht eigentlich Mut? Vielleicht kennst Du ja bereits meinen Blog coaching4changeTalk und Podcast, in denen ich über Mut als die Kernkompetenz im Change schreibe und spreche. In meinem Mutblog und dem dazugehörigen Podcast Mutausbrüche, stelle ich nun mutige Menschen, Projekte und Unternehmen vor, die uns einen Einblick auf ihre ureigene Sicht auf Mut geben. Sie erzählen Erfolgs- und Scheitergeschichten und laden uns immer wieder ein mutig Wagnisse, für die Dinge, die für uns wesentlich sind, einzugehen. Neugierig: Hier geht es zum Mutblog 

Hier könnte es zu Deinem Mutausbruch gehen

„Wer angeschnallt durch die Waschanlage fährt, der braucht vom Leben keine großen Abenteuer erwarten.“ unbekannt

Mutausbrüche mit Ansteckungsgefahr:

Mut – ausbrüche – Esther Bartels über Mut und die Scheiterkonferenz von Get Engaged

August 18th, 2016|0 Comments

Was hat Scheitern mit Mut zu tun? Alle, die regelmäßig meine Blogpost`s des coaching4changeTalk´s oder hier die Mutausbrüche lesen und / oder Podcast´s hören, wissen um meine Mission um die Themen Scheitern und Mut. "Wer Angst [...]

Mut – ausbrüche – Thomas Sattelberger, wie geht eigentlich Mut?

August 11th, 2016|0 Comments

Wie geht eigentlich Mut? Diese Frage habe ich Thomas Sattelberger, ehemaliger Top - Manager - und heute aktiver Unruheständler gestellt. Thomas Sattelberger ist für mich so etwas wie ein Leuchtturm in Sachen Mut. Ganz egal [...]

Geschichten vom Scheitern und von Mut – die Angst vor dem Scheitern

Juli 20th, 2016|0 Comments

Jede Mutgeschichte ist letztlich auch eine Geschichte, die sich dem Scheitern entgegenstellt und mit Mut anzustecken vermag. Und jede Scheiter - Geschichte ist genauso eine Geschichte, die von Mut handelt. In diesem Blog berichten mutige [...]

Mutig in Familie gegründet – Die Mama Akademie

Juli 5th, 2016|0 Comments

Eine Gründung ist wohl immer mutig. Noch mehr Mut braucht eine Gründung in Familie. Dafür macht es um so mehr Spaß, gemeinsam seinen Traum zu verwirklichen. Familie Eltmann hat eine solche Gründung erfolgreich an den Start [...]

Mut – ausbrüche – Mut und Willenskraft ein Gastbeitrag von Michael Langheinrich

Mai 9th, 2016|0 Comments

Kennen Sie so etwas: Nach einem Traumstart fehlt irgendwie der Mumm, vielleicht meldet sich ja auch der innere Schweinehund? Michael Langheinrich ist (der) Experte zum Thema Willenskraft und dies nicht nur in Worten! Überzeugt Euch [...]

Mutausbrüche – Vom intensiven trotzdem – Katja Kerschgens

April 19th, 2016|3 Comments

Mut ist das Trotzdem im unerwarteten Moment .... sagt Katja Kerschgens und ist es. Ich freue mich Euch Katja und Ihren Mutausbruch vorstellen zu dürfen. Katja Kerschgens ist eine wahre Mutmacherin. Unbedingt reinhören: Das Mutausbrüche [...]

Alle Mutausbrüche
“Make that change”
Michael Jackson
“Wisset, das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit. Doch das Geheimnis der Freiheit ist der Mut.“
Perikles
„Am wichtigsten ist es, dass Sie den Mut haben, Ihrem Herzen und Ihrer Intuition zu folgen. Alles andere ist nebensächlich.“
Steve Jobs
„Die Zukunft hat viele Namen: Für Schwache ist sie das Unerreichbare, für die Furchtsamen das Unbekannte, für die Mutigen die Chance.“
Victor Hugo